Über Nasenpiercings

Körperpiercing ist eine der alten Methoden, um dem Körper Ornamente hinzuzufügen. Diese Piercings wurden häufig mit Dekorationen wie Ringen, Nieten und anderen Beschlägen versehen. Zu den alten Piercing-Praktiken, die auch heute noch beliebt sind, gehören: Ohr-, Nasen- und Bauchring-Piercings. In diesem Artikel konzentrieren wir uns auf das Nasenpiercing und die Art der Ringe und Nieten, die zum Anpassen der Piercings verwendet werden.

Das Nasenpiercing hat seinen Ursprung in bestimmten traditionellen afrikanischen und asiatischen Praktiken vor vielen Jahrzehnten, wo es unter anderem als Symbol für Schönheit, Status und Reichtum verwendet wurde. In den modernen Kulturen wird Nasenpiercing als hip und trendy angesehen, daher haben viele junge Menschen, sowohl Männer als auch Frauen, es sehr angenommen.

Arten von Nasenpiercings

Es gibt verschiedene Arten von Nasenpiercings, die auf dem Teil basieren, der durchbohrt wird. Beispielsweise gibt es das Nasenlochpiercing, das am häufigsten verwendet wird, einfach und weit verbreitet ist. Dabei wird das Nasenloch direkt über der Falte durchstochen, wo sich die Nase von der Wange trennt. In dieser Position gibt es viele mögliche Schmuckstücke, die aufgrund ihrer Zugänglichkeit passen können. Wir haben unter anderem L-förmige Bolzen, Nasenringe, Kugelringe und Nasenschrauben.

Die andere Art des Nasenpiercings ist das Septumpiercing, das heutzutage sogar bei Männern sehr beliebt ist. Dabei wird das Nasenseptum durchstochen, wobei vermieden wird, dass der Knorpel die Nasenlöcher trennt. Dies passt nur für runde Hanteln oder Schlaufen. Es gibt andere wie das Nasenspitzenpiercing und das Brückenpiercing, die alle immer beliebter werden, wenn Menschen mehr Möglichkeiten ausprobieren, ihre Nasen zu verschönern.

Verfahren für das Nasenpiercing

Dieses Verfahren ist heikel und erfordert eine Person mit dem Wissen, um es richtig zu machen. Hygiene ist von großer Bedeutung, um Infektionen zu vermeiden und die Heilungsrate zu verbessern. Am häufigsten ist das Nasenlochpiercing und es folgt dem folgenden kurzen Protokoll.

Der erste Schritt ist immer die Wahl des Ortes des Piercings. Die Nasenlöcher können beide auf einmal durchbohrt werden. Bei der Wahl zwischen beiden Seiten müssen jedoch bestimmte Überlegungen beachtet werden, z. B. die kulturellen Richtlinien und die ihr zugeschriebene Bedeutung.

Der Piercer markiert den Ort und wenn Sie damit einverstanden sind, wird dies so aseptisch wie möglich durchgeführt.

Es wird dann mit einer Stahl-Nasenschraube von etwa 20 G Größe ausgestattet, und Sie erhalten Anweisungen zur Pflege, bis es heilt.

Wenn es gut befolgt wird, heilt das Piercing schnell und Sie können jede andere Art von Nasenstecker schmücken, die Sie bevorzugen.

Fazit

Nasenpiercing ist im Trend, da es als modisch gilt, aber irgendwie diskret ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.