Fördern Sie das Lernen von Musikstunden, um mit der Zeit Schritt zu halten

Das Verhältnis von Musik und Lernen ist ein häufiges Forschungsthema. Studien zeigen, dass Zuhören oder Spielen sich positiv auf das Gehirn auswirken kann. Studien zeigen, dass Musik das Gehirn einbezieht und Lerninhalte lehrt. Das Maximieren der Beziehung zwischen Lernen und Musik hilft beim Aufspringen von Ohrstöpseln oder beim Anlassen einer Boombox. Musik ist kein Push-Play und es gibt sinnvolle Möglichkeiten, Musik als Best Practices einzubeziehen.

Musikalische Achtsamkeit

Die kraftvolle und direkte Wirkung von Musik ist ihre Fähigkeit, emotionale Reaktionen zu regulieren. Es gibt die richtige Kombination aus Umgebung, Lautstärke und Zweck, dass Musik das Zentrum des Lernens ist und als Entstresser arbeitet. Musik ermöglicht es den Schülern, sich effektiv zu beruhigen, so dass Außengeräusche blockiert werden und ein Schwerpunkt entsteht.

Lass den Beat fallen

Der Rhythmus ist unbestreitbar und es besteht die Möglichkeit, dass der Körper physisch reagiert. Die positiven Auswirkungen auf Geist und Körper fügen eine kinästhetische Komponente hinzu. Es beinhaltet Bewegung und Rhythmus und schafft eine multisensorische Erfahrung, die selbst für Schüler, die mit Aufmerksamkeit und Konzentration zu kämpfen haben, produktiv ist. Umsetzen von Methoden wie:

  • Die Schüler nahmen ein Album mit Fakten auf, probten es und klopften auf die Instrumentalplatten.

  • Die Schüler bereiteten sich mit Rhythmusübungen auf das akademische Engagement vor und berücksichtigten die Reaktion.

  • Die Schüler verwandelten die Definitionen und den Wortschatz in rhythmische Phrasen.

Pädagogische Melodien

Musik kann eine ideale Methode sein, um neues Wissen zu vermitteln. Bildungsmusik ist eine einfachere Art zu lernen und sich daran zu erinnern, dass sie seit langem als integraler Bestandteil der Bildungsprogrammierung verwendet wird. Pädagogische Musik hat die Allgegenwart, Video- und Audioinhalte zu streamen. Pädagogen stehen Optionen zur Verfügung, mit denen sie ein Konzept einführen oder Musikbeispiele finden können.

Die psychologischen Haken aktivieren mehrere Gehirnbereiche und erleichtern das Genießen des musikalischen Gedächtnisses, das das Abrufen oder Anwenden erleichtert.

Verwenden Sie Songs, um Geschichten zu erzählen

Die Musik erzählt eine Geschichte von Umständen oder Zeit. Das Suchen nach Musik erweckt einen Moment zum Leben. Die Verbindung von Emotion und Musik hilft dabei, Beiträge und Ideen zu entwickeln, die möglicherweise nie aufgetaucht sind. Musik aktiviert das Gehirn und verleiht ihm ein gewisses Maß an Authentizität und Leben, was eine schöne Lernerfahrung darstellt.

Fügen Sie Musikerstellung als Schülerauswahl hinzu

Die mächtigen Möglichkeiten, Musik in die Lernerfahrung der Schüler einzubeziehen, beziehen sich darauf, ihnen beizubringen, Selbstmusik zu schaffen. Wenn Sie die Schüler bitten, sich mit dem Wissen zu organisieren, können Sie das Gelernte demonstrieren und ein musikalisches Werkzeug erstellen. In der Musik gibt es unendlich viele Möglichkeiten, das Lernen und den Fokus zu verändern.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.